Kattas Welt

Medienkompetenz

Mediennutzungsforscher haben bereits vor einiger Zeit den Begriff „Digital Natives“ (digital Eingeborene) geprägt. Denn Kinder wachsen heute wie selbstverständlich mit digitalen Medien auf. Nahezu jeder Haushalt besitzt einen Computer sowie Internetzugang.

Vor allem das World Wide Web kommt den Interessen der 6- bis 13-Jährigen nah: Es bietet ihnen nicht nur Information und Unterhaltung, sondern auch Kommunikation und Partizipation.

Laut der aktuellen Kim-Studie nutzen 63 Prozent* der Kinder das Internet zumindest selten; 40 Prozent surfen jeden – oder fast jeden Tag. Die Statistik zeigt außerdem: Je älter die Kinder werden, desto intensiver nutzen sie Online-Angebote. 12- bis 13-Jährige beschäftigen sich täglich mehr als eine Stunde mit dem Web*. Dabei sind sie zumeist allein im Netz unterwegs. Nur 13 Prozent* aller Kinder werden von ihren Eltern begleitet.

Doch das Internet ist verwoben und unberechenbar. Viele Inhalte sind nicht für Kinderaugen geeignet. Umso wichtiger ist es, den Heranwachsenden einen Surfraum zur Verfügung zu stellen, in dem sie den Umgang lernen können.

„Kattas Welt“ möchte deshalb ein Ort sein, an dem Kinder erste Erfahrungen sammeln, sich ausprobieren und die Möglichkeiten des Webs entdecken können. Hier sollen sie lernen, das Internet für ihre eigenen Zwecke zu nutzen – etwa zur Hausaufgabenrecherche oder zum Spielen. Darüber hinaus verfügt unsere Webseite über interaktive Angebote, bei denen sie sich mit ihrer Meinung beteiligen können.

Wir ermutigen Eltern, die Angebote von „Kattas Welt“ gemeinsam mit ihren Kindern zu erkunden und auszuprobieren.

(*Die Zahlen und Statistiken wurden der KIM-Studie 2014 entnommen.)